Wofür Open Source Software?

Open Source Software kann für Unternehmen in
folgende IT-Bereiche eingesetzt werden:

- Server-Betriebssysteme
- Virtualisierung
- Verzeichnisdienste
- Systemmonitoring
- Verschlüsselung
- Datensicherung
- Desktop-Anwendungen
- Datenbanken
- Web-Server
- CMS (Content Management System)
- Prozessmodellierung
- Internettelefonie
- Groupware
- E-Commerce
- CRM (Customer Relationship Management)
- ERP (Enterprise Resource Planning)
- Data Warehouse
- Data Management
- ...

Wichtige Gründe um Open Source Software
einzusetzen sind:

- Offene Standards der Datenablage
- Einsparungen durch fehlende Lizenzkosten
- Stabilität und Robustheit
- Unabhängigkeit von bestimmten Herstellern
- Sicherheit vor Viren
- Große Community und Dokumentationen
- Anpassbarkeit der Anwendungen
- Transparenz der Anwendungen
- Innovation und Ideen (ca. 430.000 Software-Projekte bei www.sf.net)
- ...

Warum Open Source Software so
erfolgreich ist:

- Grundsätzliche Verfügbarkeit der Quellcodes
- Viele freie Entwicklungsumgebungen und Compiler bzw. Interpreter für Erweiterungen etc.
- Hohe Motivation von unzähligen Softwareentwicklern um etwas zum Open Source beizutragen
- Software-Qualität wird ständig verbessert, da viele "Augen"
  nach Verbesserungspotentiale suchen.

 
joomla templateinternet security reviews
Pro-Linux
  • Mozilla: Die nächste Generation des Web Gaming
    Andre Vrignaud von Mozilla beschreibt die kommende Unterstützung für mehrere Threads und Parallelverarbeitung in HTML5, die noch bessere Spiele im Web ermöglichen wird, aber zweifellos auch für andere Anwendungen interessant ist.
  • Support für Ubuntu 16.10 beendet
    Neun Monate nach der Veröffentlichung wurde die Unterstützung für Ubuntu 16.10 plangemäß am 20. Juli eingestellt. Deshalb sollten Benutzer, die ihre Distribution noch nicht auf Ubuntu 17.04 aktualisiert haben, dies möglichst bald tun.
  • Firefox Klar 1.1 mit neuen Funktionen
    Mozilla hat dem neuen, auf den Schutz der Privatsphäre optimierten Browser Firefox Klar drei neue Funktionen spendiert. Die Android-Version des Browsers wurde seit dem Start vor einem Monat sehr gut angenommen, schreibt Mozilla, ebenso wie die iOS-Ausgabe, die es schon länger gibt.
  • Quirky Linux Xerus 8.2 freigegeben
    Die Entwickler von Quirky Linux, einen Fork von Puppy Linux, haben »Quirky Linux Xerus 8.2« freigegeben, das auf den Binärpaketen von Ubuntu 16.04.2 beruht und zahlreiche Verbesserungen und Aktualisierungen bringt.
  • Artikel: Dokumente digitalisieren und zukunftssicher aufbewahren
    Durch das Digitalisieren von Dokumenten lässt sich zum Beispiel eine schnelle Suchfunktion verwirklichen. Daneben kann man Platz sparen, auch wenn nicht alle Papierdokumente gleich entsorgt werden können.
Blue joomla template by internet security reviews