Wofür Open Source Software?

Open Source Software kann für Unternehmen in
folgende IT-Bereiche eingesetzt werden:

- Server-Betriebssysteme
- Virtualisierung
- Verzeichnisdienste
- Systemmonitoring
- Verschlüsselung
- Datensicherung
- Desktop-Anwendungen
- Datenbanken
- Web-Server
- CMS (Content Management System)
- Prozessmodellierung
- Internettelefonie
- Groupware
- E-Commerce
- CRM (Customer Relationship Management)
- ERP (Enterprise Resource Planning)
- Data Warehouse
- Data Management
- ...

Wichtige Gründe um Open Source Software
einzusetzen sind:

- Offene Standards der Datenablage
- Einsparungen durch fehlende Lizenzkosten
- Stabilität und Robustheit
- Unabhängigkeit von bestimmten Herstellern
- Sicherheit vor Viren
- Große Community und Dokumentationen
- Anpassbarkeit der Anwendungen
- Transparenz der Anwendungen
- Innovation und Ideen (ca. 430.000 Software-Projekte bei www.sf.net)
- ...

Warum Open Source Software so
erfolgreich ist:

- Grundsätzliche Verfügbarkeit der Quellcodes
- Viele freie Entwicklungsumgebungen und Compiler bzw. Interpreter für Erweiterungen etc.
- Hohe Motivation von unzähligen Softwareentwicklern um etwas zum Open Source beizutragen
- Software-Qualität wird ständig verbessert, da viele "Augen"
  nach Verbesserungspotentiale suchen.

 
joomla templateinternet security reviews
Pro-Linux
  • Lineage OS startet Umfrage
    Lineage OS, eine Android-Distribution mit Fokus auf Software-Freiheit und Datenschutz, hat eine »Sommer-Umfrage« gestartet.
  • Bassi: Dev versus Ops - Linux-Paketsysteme in der Krise
    Gnome-Entwickler Emmanuele Bassi sieht die traditionellen Linux-Paketsysteme im Sterben und bricht eine Lanze für Software, die direkt von den Entwicklern bereitgestellt wird.
  • UbuCon in Paris und Wolfsburg
    Nach zehn Ausgaben in Deutschland wird die elfte UbuCon sowohl in Deutschland als auch in Paris stattfinden. Während in Deutschland weiterhin die UbuCon organisiert wird, findet kommenden Monat in Paris erstmalig die »UbuCon Europe 2017« statt.
  • LibreOffice: 40.000 geschlossene Fehlermeldungen
    Wie das Team rund um die freie Office-Suite LibreOffice bekannt gab, ist es den Entwicklern diese Woche gelungen, den 40.000sten gemeldeten Fehler zu schließen. Durchschnittlich schließt das Projekt 133 Fehler in der Woche.
  • Raspbian Stretch für Raspberry Pi freigegeben
    Die Portierung von Debian auf den populären Mini-Rechner Raspberry Pi hat jetzt den Stand von Debian 9 »Stretch« erreicht.
Blue joomla template by internet security reviews