PDF E-mail
Written by Administrator   
Tuesday, 12 July 2011 11:47

Kamera-Überwachung


Eine Kamera kann so eingestellt werden, sodaß sie dann Fotos aufnimmt, wenn sich auch etwas im "Blickfeld" bewegt.

 

Diese Fotos werden dann auf einen  USB-Stick abgespeichert und können bei Bedarf dann normal ausgelesen werden.

Hierbei können die Bilder auch über WLAN von der Kamera zum Speicher-Stick übertragen werden. Ein nachträglicher

Vandalismus hat dann keine Möglichkeit die Fotos  zu zerstören. Die Kamera ist permanent über Internet ansprechbar.

Hierfür ist ein Internetzugang und ein aktueller DSL-Router notwendig. Durch entsprechende DNS-Dienstleister

(DNS = Domain-Name- Service) kann der DSL-Router immer mit der aktuellen IP-Adresse erreicht werden.

Ein Zugriff vom vernetzten PC, Smartphone oder Tablet ist dann sehr einfach.Einsatzgebiete wären hier Ställe,

Amaturen von Maschinen (Infrarot-Kamera), Heizungen o.ä. Hier sind allerdings gesetzliche Vorgaben zu beachten.

 

Idealerweise sollten im personenzugänglichen Bereichen immer zwei oder mehr Kameras aufgebaut sein.

So kann auch eine Überwachung der Kameras mit eingestellt werden.

Last Updated ( Monday, 24 August 2015 11:26 )
 
joomla templateinternet security reviews
Pro-Linux
  • Mozilla: Die nächste Generation des Web Gaming
    Andre Vrignaud von Mozilla beschreibt die kommende Unterstützung für mehrere Threads und Parallelverarbeitung in HTML5, die noch bessere Spiele im Web ermöglichen wird, aber zweifellos auch für andere Anwendungen interessant ist.
  • Support für Ubuntu 16.10 beendet
    Neun Monate nach der Veröffentlichung wurde die Unterstützung für Ubuntu 16.10 plangemäß am 20. Juli eingestellt. Deshalb sollten Benutzer, die ihre Distribution noch nicht auf Ubuntu 17.04 aktualisiert haben, dies möglichst bald tun.
  • Firefox Klar 1.1 mit neuen Funktionen
    Mozilla hat dem neuen, auf den Schutz der Privatsphäre optimierten Browser Firefox Klar drei neue Funktionen spendiert. Die Android-Version des Browsers wurde seit dem Start vor einem Monat sehr gut angenommen, schreibt Mozilla, ebenso wie die iOS-Ausgabe, die es schon länger gibt.
  • Quirky Linux Xerus 8.2 freigegeben
    Die Entwickler von Quirky Linux, einen Fork von Puppy Linux, haben »Quirky Linux Xerus 8.2« freigegeben, das auf den Binärpaketen von Ubuntu 16.04.2 beruht und zahlreiche Verbesserungen und Aktualisierungen bringt.
  • Artikel: Dokumente digitalisieren und zukunftssicher aufbewahren
    Durch das Digitalisieren von Dokumenten lässt sich zum Beispiel eine schnelle Suchfunktion verwirklichen. Daneben kann man Platz sparen, auch wenn nicht alle Papierdokumente gleich entsorgt werden können.
Blue joomla template by internet security reviews