PDF E-mail
Written by Administrator   
Tuesday, 12 July 2011 11:47

Kamera-Überwachung


Eine Kamera kann so eingestellt werden, sodaß sie dann Fotos aufnimmt, wenn sich auch etwas im "Blickfeld" bewegt.

 

Diese Fotos werden dann auf einen  USB-Stick abgespeichert und können bei Bedarf dann normal ausgelesen werden.

Hierbei können die Bilder auch über WLAN von der Kamera zum Speicher-Stick übertragen werden. Ein nachträglicher

Vandalismus hat dann keine Möglichkeit die Fotos  zu zerstören. Die Kamera ist permanent über Internet ansprechbar.

Hierfür ist ein Internetzugang und ein aktueller DSL-Router notwendig. Durch entsprechende DNS-Dienstleister

(DNS = Domain-Name- Service) kann der DSL-Router immer mit der aktuellen IP-Adresse erreicht werden.

Ein Zugriff vom vernetzten PC, Smartphone oder Tablet ist dann sehr einfach.Einsatzgebiete wären hier Ställe,

Amaturen von Maschinen (Infrarot-Kamera), Heizungen o.ä. Hier sind allerdings gesetzliche Vorgaben zu beachten.

 

Idealerweise sollten im personenzugänglichen Bereichen immer zwei oder mehr Kameras aufgebaut sein.

So kann auch eine Überwachung der Kameras mit eingestellt werden.

Last Updated ( Monday, 24 August 2015 11:26 )
 
joomla templateinternet security reviews
Pro-Linux
  • Digikam 5.6.0 freigegeben
    Die KDE-basierte Fotoverwaltung Digikam ist in Version 5.6.0 erschienen. Die größte Neuerung ist in der neuen Version die Rückkehr des HTML-Export-Plugins und des Video-Export-Plugins.
  • »D« hält Einzug in GCC
    Die nächste Version der GNU Compiler Collection, GCC, wird aller Voraussicht nach über eine Integration der objektorientierten Programmiersprache »D« verfügen. Das gaben die GCC-Entwickler auf der Mailingliste des Projekts bekannt.
  • Mozilla startet »Wireless Innovation«-Wettbewerbe
    Mozilla hat zwei Wettbewerbe gestartet, die Ideen für bessere, zuverlässigere und dezentrale Internet-Zugänge fördern sollen. Das Preisgeld von insgesamt zwei Millionen US-Dollar kommt von der National Science Foundation, der Wettbewerb ist daher auf die USA beschränkt.
  • Red Hat steigert Umsatz und Gewinn im Quartal weiter
    Red Hat hat die Geschäftszahlen des Quartals vom März bis Mai 2017 vorgelegt, das für den Linux-Distributor das erste Quartal des Geschäftsjahrs 2018 darstellt. Erneut konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um fast zwanzig Prozent und der Gewinn um rund 16 Prozent gesteigert werden.
  • Raspberry Pi 3 beliebtestes Minisystem unter Linux
    Laut einer Umfrage der auf Embedded- und IoT-Themen spezialisierten Seite »LinuxGizmos« ist Raspberry Pi 3 das beliebteste Minisystem unter Linux. Doch auch die weiteren Plätze gehen an Systeme der Raspberry Pi Foundation.
Blue joomla template by internet security reviews